Werbefläche
Hier könnte ihre Werbung stehen. ! ! !



 

Schutzdienst

 

Schutzdienst Eragon

Im IPO dient der Schutzdienst dem rein sportlichen Wettkampf. Die Hunde arbeiten hier auf höchstem Trieblevel, um den Schutzarm als Beute zu gewinnen.

Dabei steht die Führigkeit und der Gehorsam im Vordergrund - Mensch und Hund bilden ein sportliches Team. 

 

Nicht artgemäße Aggressionen gegenüber Menschen sind bei der Unbefangenheitsprobe zu Beginn jeder Prüfung und im gesamten Prüfungs-ablauf unerwünscht und führen zur Disqualifikation des Teams. 

Verbellen am Helfer - Figurant und Hund als sportliche Gegner ...

Die Hunde unterscheiden deutlich zwischen dem Training auf dem Hundeplatz und Alltagssituationen.

Wie auf den Bildern zu erkennen, zeigt der Hund ein erlerntes Verhalten, lässt sich allerdings sofort auf Anweisung seines Hundeführers wieder beruhigen. Es werden keine Aggressionen auf einzelne Personen und oder Menschen gefördert. Das Verbellen dient lediglich dazu, den Scheintäter anzuzeigen und ihn aufzufordern, den Ärmel als Triebziel anzubieten.

Der Hund verbellt seine Beute und nicht die Person.



... direkt nach der Verbell-Übung freundschaftliches Miteinander


Auch der Schutzdiensthelfer kann den Hund noch in der Übung streicheln.

Wir legen Wert auf sozialgefestigte, freundliche und ausgeglichene Hunde.

 

 

 

 

 

 


Werbefläche
Hier könnte ihre Werbung stehen. ! ! !

 

Kontakt:


Dirk Knieps  

53562 Sankt Katharinen

Handy: 0163/8050800

E-Mail:  wessley@balljunkies.de

36940